Charles de Picciotto Architekt BDA

Beitensemble, Hamburg


An- und Umbau Beitensemble, Hamburg

Die in den Jahren 1889 bis 1891 erbaute Villa steht seit 2004 unter Denkmalschutz. Der Bau-herr Alfred Beit, ein Diamanten Magnat, beauf-tragte die Hamburger Architekten Stammann und Zinnow, die kurz vorher das neue Ham-burger Rathaus erstellt hatten. Die Qualität der Raumausstattung, Denken- und Wandgemälde, Stuckarbeiten sowie Holzintarsien sind Einzig-artig, eine vergleichbare private Villa ist in Hamburg nicht zu finden.
Das Bestandsgebäude wurde, in enger Abstim-mung mit dem Denkmalschutzamt, durch einen unmittelbar verbundenen Neubau ergänzt, sodass ein prägnantes Ensemble in der groß-zügigen Parkanlage entstand.

Projektart:

Auswahlverfahren

Mitarbeit:

C. de Picciotto, Jan Knopp, Caroline
Schröder, Sarah Ewald, Sona Kazemi,
Mirja Gawlista, Chengzhang Zhu,
Leonie Henckell, Victor Weizel,
Kevin Karancsi, Wibke Schäffer

Tragwerksplanung:

IB Abel, Hamburg
IB Dr. Binnewies, Hamburg

Auftraggeber:

Privat

BGF:

5.600qm

Leistungsumfang:

LP 1 bis 9 HOAI

Bauzeit:

02/2012 - 03/2017

Fotos:

Klaus Frahm, Börnsen

Home

Studio

Kontakt

Impressum

English

Bauten

Wettbewerbe

Auftraggeber

Portfolio

Falkenstein, Hamburg

Newmans Park, Hamburg

Bar & Lounge "Die Welt ist schön"

Townhouses Bebelallee, Hamburg

Jürgensallee, Hamburg

Elb Lounge Hamburg

Elb Lounge Stiftung Hamburg

Windhoek Waldorf School

St. Benedictstraße, Hamburg

Isestraße, Hamburg

Tagungshotel Jesteburg

Quartier 21, Hamburg

Sarenweg, Hamburg

Süllberg, Hamburg

Bei den Mühren, Hamburg

23.07.2017

SWF-SEO-Engine (c) 2010-2011